Zivilcourage, Nadine

Details

Zivilcourage, Nadine

Zivilcourage

Zivilcourage ist, wenn Menschen sich für andere Menschen einsetzten, die sich in einer bedrohlichen Situation befinden, ohne dass es selbstverständlich ist und sie sich dabei auch manchmal sich selbst in Gefahr begeben. Dieses hat auch Miep Gies für die Familie Frank getan.

Sie war eine Angestellte in Otto Franks Firma. Miep wusste von dem Versteck der Franks und hat für sie für Lebensmittel, Medikamente und Kleidung besorgt. In einem Interview schildert Miep Gies die Geschichte der Franks und erzählte davon, wie Otto Frank sie fragte, ob sie für ihn und seine Familie während der Zeit des Nationalsozialismus sorgen würde. Für Miep war dieses selbstverständlich und sie wollte auch nichts genauer wissen und überlegte nicht lange. Sie hat einfach geholfen.

Zivilcourage spielt heutzutage noch eine sehr große Rolle, weil Menschen füreinander da sein sollten und sich gegenseitig helfen sollten.

In Barnstorf gibt es ein Projekt „Bürgermut tut allen gut“, welches die Leute genau dazu bewegen soll sich für andere einzusetzen. Ein weiteres Ziel dieses Projektes ist es, dass man die Gewalt in unserem Umfeld benennt um dann dagegen vorzugehen.

Ich finde Zivilcourage wichtig, denn wenn man selber Hilfe braucht möchte man, dass einem auch geholfen wird.

Nadine Petersen

   
© © 2013 Projekte Barnstorf. All rights reserved